Testberichte

velojournal publiziert regelmässig Tests zu Velotypen, -komponenten und -accessoires.

Für Mitglieder und Abonnenten sind die Testberichte natürlich gratis downloadbar (das Passwort ist auf der zweitletzten Seite des velojournal unterhalb des Impressums publiziert). Für alle anderen Nutzer kostet ein einzelner Test Euro 0.99. Bezahlung über Plattform Testberichte.

Zur Übersicht Testberichte

E-Bike Spezial - Die wichtigsten Modelle des Jahres 2016

Material
Marken, Feinheiten und spezielle Modelle im Überblick.

Tempo Teufel
Was taugen Turning-Kits für E-Bikes?
Redaktoren auf der Teststrecke.

Zum ganzen E-Bike Spezial

Prüfstand Pausenhof Ausgabe (2/2016)

Jugendvelos sind bei Wind und Wetter zur Schule unterwegs und müssen den Wachstumsschüben und Abenteuern der Teenager standhalten. Und cool müssen sie auch sein. Erfahren Sie, wie die Velos abgeschnitten haben im Testbericht.

Grosse Töne Ausgabe (1/2016)

Transportanhänger und Velo ergeben zusammen ein starkes Gespann: Vieles, was für das Velo alleine zu schwer oder zu sperrig ist, kann mit einem Anhänger problemlos transportiert werden. Transportanhänger stehen nicht nur bei Velokurieren und Lieferdiensten, sondern vermehrt auch bei Handwerkern oder für den Gebäudeunterhalt im Einsatz. Im Praxistest zeigt sich: Je spezialisierter ein Anhänger ist, desto weniger universell ist er einsetzbar.

Zum Testbericht

Fettfrei war gestern (1/2016)

Nach den Fatbikes lancieren die Pneumacher mit den «Plus»-Reifen ein weiteres fettes Modell. Und dies nicht nur für Mountainbikes, sondern auch für Reise- und Elektrovelos. Sogar für Rennvelos sollen dickere Reifen plötzlich besser sein.

Zum Testbericht.

E-Bike Spezial - Alle Modelle des Jahres 2015

Stresstest
Auf harter Bergfahrt, zeigen E-Bikes was sie drauf haben.

Motoren
Was taugen sie?
Der grosse test mit Komplettübersicht.

Zum ganzen E-Bike Spezial

Hell, heller, Noch Heller (6/2015)

Die neusten Velolichter machen die Nacht zum Tag. Das ist wunderbar für alle, die zügig durch die Dunkelheit rauschen und im Verkehr gut gesehen werden wollen. Doch der beste Scheinwerfer nützt wenig oder wird gar zum Ärgernis im Verkehr, wenn er nicht korrekt ausgerichtet ist.

Zum Testbericht

Tests: Der Satellit fährt mit - Das Smartphone am Lenker (5/2015)

Das Smartphone ist für Radler sowohl Velocomputer als auch Navi und Personal Trainer. Dafür muss es aber am Lenker befestigt werden können. Gleiches gilt für Velocomputer mit GPS.

Zum Testbericht

Fett & Happy (4/2015)

Bei Reisevelos eröffnen sich neue Spielarten. Dicke Reifen für unwegsames Gelände, Mountainbikes für alpine Touren, optimierte Renner für schnelle, leichte Reisen.

Zum Testbericht

Veloklau und kein Ende (3/2015)

Über 40 000 Velos werden jährlich in der Schweiz gestohlen, die Dunkelziffer liegt aber weitaus höher. Seit der Abschaffung der Velovignette ist sie noch gestiegen. Private Anbieter wollen dies ändern. Kein einfaches Unterfangen.

Zum Testbericht

Aufs Schloss geschaut (3/2015)

Velojournal hat zusammen mit einem «Kassensturz»-Team an der Zürcher Hochschule der Künste Veloklau getestet an den dort abgestellten Rädern. Fazit: Noch immer schliessen viele ihr Gefährt nur unzureichend ab.

Zum Testbericht

Erste Liebe: Das Kindervelo (1/2015)

Ein Velo verleiht den Kindern Flügel. Das erste besonders. Doch worauf ist beim Kauf des ersten Kindervelos zu achten? Im Test waren Kindervelos mit 12- bis 16-Zoll-Rädern. Solche werden den drei- bis fünfjährigen Kindern oft als erstes Velo gekauft. Getestet wurden sie allesamt ohne Stützräder. Die Grösse der Velos wird zwar am Raddurchmesser festgemacht, doch der Verstellbereich des Sattels ist eigentlich wichtiger. Das zeigen die Messungen. Wie die Kinder selbst mit den Rädern klar kamen, erfahren Sie im Testbericht.

Getriebeschaltungen - achtzehn Gänge in der Mitte (4/2014)

Als vor vier Jahren die Tretlagerschaltung von Pinion präsentiert wurde, glaubten viele nicht daran, dass sie sich etablieren würde. Doch die Zeit scheint der neuen Technik recht zu geben: Die Auswahl an Velos mit dieser Schaltung wird immer grösser.

Zum Testbericht mit Übersicht über die verschiedenen Getriebeschaltungen

Das Navi sagt, wo es durchgeht (4/2014)

Mit einem GPS-Gerät navigiert man auch als Velofahrer einfach von A nach B und kann ohne langes Kartenstudium Touren fahren. Computerbegeisterte Cyclisten nutzen die «Navis» schon seit einiger Zeit. Wir zeigen, was sie können.
Velojournal testete fünf spezielle Velo-GPS-Geräte, die als besonders anwenderfreundlich angepriesen werden. Dazu die «Naviki»-App und die Velorouten-Funktion von Google Maps. Es gibt sie, die Navis für weniger computerversierte Menschen. Für die speziellen Navi-Geräte sprechen der meist bessere GPS-Empfänger und die längere Akkulaufzeit. Zudem sind sie Geräte robust und wasserdicht, sodass man sich selbst bei einem Sturz oder im Gewitterregen keine Sorgen um die Elektronik machen muss.

Zum Testbericht

Falträder - Klein, aber oho (3/2014)


Falträder bilden eine Nische innerhalb der Velotypen. Oft etwas despektierlich als «Klappräder» abgetan, entpuppen sich die besseren als pfiffige Alleskönner. Viele Modelle taugen tatsächlich nur für Kurzausflüge vom Campingplatz aus. Doch neuere Spitzenmodelle sorgen für ein Revival der früher belächtelten «Klappräder». Die heutigen «Falter» sind denn auch von den Klappvelos der 70er-Jahre weit entfernt. Unter den fünf getesteten Modellen befinden sich kleinrädrige Modelle mit 16- bzw. 18-Zoll-Rädern, aber auch grössere 24-Zöller. Doch ein Falter bleibt ein Kompromiss: Einfaches, rasches Falten steht meist einem komfortableren Faltvelo gegenüber.

Zum Testvideo und -bericht

Helm: Sicherheit o.k., Handling verbesserungswürdig (3/2014)

Die Sicherheitsnormen erfüllen sie, doch nicht alle der zwölf getesteten Helme machen Freude im Alltag. Bemängelt wurden der Tragkomfort, die Gurtensysteme und vor allem, dass sich die einmal gut eingestellten Helmbänder viel zu schnell wieder verstellen.

Zum Testbericht

Die Mittel zum Zweck (2/2014)

Zuerst muss man sich entscheiden, ob das Velo lieber mit Wasser und Schwamm oder mit Lappen trocken gereinigt werden soll. Erst danach folgt der Griff zum geeigneten Putzmittel.

Zum Testbericht

Grazil ans Ziel (E-Bike Spezial Frühling 2013)

Blindtest: Profis prüfen Elektrovelos
Marktübersicht: die aktuellen Modelle

Zum Testbericht

Jeans de luxe (2/2013)

Braucht es eine Jeans speziell für Velofahrer? velojournal hat fünf Radlerhosen getestet und herausgefunden: Bequemer als herkömmliche Jeans sind sie allemal – und funktionell dazu. Und sie sehen trotzdem elegant aus.

Zum Testbericht

Helle Köpfchen (1/2013)

Bereits gibt es Scheinwerfer mit USB-Ladefunktion, Lichthupe und einem sich der Geschwindigkeit anpassenden Lichtkegel auf dem Markt. Moderne LED-Scheinwerfer kosten zwischen minimalistischen CHF 17.90 bis zu Luxusprodukten für über CHF 300. Der Test zeigt Stärken und Schwächen, Extras und Mankos: Eignen sich Nabendynamolichtanlagen mit Pufferakku zum Beispiel für Geländebiker, können sie in städtischer Umgebung andere Verkehrsteilnehmer blenden.
Zum Testbericht

Design-Velos unter der Lupe (1/2013)

Sind schöne Velos auch gut – oder einfach nur hübsch? Sechs hartgesottene AlltagsfahrerInnen nahmen sechs wohlgeformte Stadtvelos unter die Lupe. Es zeigte sich: Schönheit muss leiden, auch beim Velo. Und - nicht alles was glänzt, ist Gold. Den anmutigen Rädern fehlt es an Pragmatismus. Für den Stadtradler existentielle Ausstattung und Technik, wurde zu Gunsten des Designs ausgespart. Fazit: Hersteller, die das Praktische und Bequeme mit dem Schönen verbinden können, sind rar.
Zum Testbericht

Winterpneus für Velos (6/2012)

Auch fürs Velo gibt es spezielle Winterpneus. Die Hersteller versprechen damit sichere Fahrt bei widrigsten Bedingungen. Sind sie wirklich so viel besser als ein normaler Pneu? Auf dem für den Test ausgewählten Eisfeld konnten die Spike-Reifen ihren Vorteil ausspielen.  Doch auch der Allround-Winterpneu ohne Spikes vermochte zu überzeugen. Einzig normale Pneus können bei Schnee und Eis nicht mithalten.
Zum Testbericht

Generation USB (6/2012)

Batterielampen der neusten Generation haben einen fest integrierten Akku, der sich über den standardisierten USB-Port mit jedem Computer oder mit modernen Handynetzgeräten laden lässt. Manko der Batteriebeleuchtungen ist aber, dass die Batterien oft just zum falschen Zeitpunkt leer sind. Zudem geht das häufige Austauschen der Batterien ins Geld. Die neuen Lichter mit Akku sind hier im Vorteil und können einfach aufgeladen werden. Bei Brenndauer und Leuchtkraft der Modelle bestehen grosse Unterschiede.
Zum Testbericht

Zwischen Fuss und Pedal (4/2012)

Ob Gümmeler, Biker, Tourenfahrer oder Stadtradler: Für praktisch jeden Velotyp gibt es das passende und bequeme Schuhwerk. Mit einigen dieser Schuhe macht man sogar neben dem Velo eine gute Figur. Veloschuhe müssen für eine sichere Verbindung zwischen Fuss und Pedal sorgen und die Kraft optimal übertragen. Die Auswahl ist gross, doch nicht alle Schuhe eignen sich jeden Zweck.
Zum Testbericht

Schlauch ist nicht gleich Schlauch (3/2012)

An den Veloschlauch denkt man meist erst, wenn mit ihm etwas nicht mehr stimmt. Doch dann hat es sich ausgeradelt. Auf dem Prüfstand standen Veloschläuche – vom günstigen Angebot des Grossverteilers bis zum teuren Spezialmodel für Rennfahrer. Getestet wurde neben dem Luftrückhaltevermögen auch wie pannensicher die verschiedenen Schläuche sind. Als Resultat haben sich Unterschiede sowohl in der Dichte als auch beim Pannenschutz gezeigt.
Zum Testbericht

Unter der 700er-Grenze (1/2012)

Neue Zweiräder kosten schnell einmal 1000 Franken und mehr. Ein Betrag, den nicht jede und jeder zu investieren bereit ist. Der Test knackt deshalb die 700-Franken-Grenze und unterzieht sechs verschiedene Modelle einer genaueren Betrachtung.  Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen sind riesig. Von Drei- bis 24-Gängern, von Velos mit Federgabeln und Scheibenbremsen bis zu Cruisern ist alles vertreten.
Zum Testbericht

Best of 2011 (6/2011)

2011 wurden viele Neuheiten von den Testerinnen und Testern des velojournal kritisch begutachtet. Die Highlights des Jahres 2011:
Zur Zusammenfassung

Velohelme im Handling-Test (4/2011)

Ein Velohelm schützt nur dann, wenn er auch getragen wird und gut auf dem Kopf sitzt. Velohelme müssen sich aber nicht nur in einem Crash-Test, sondern auch in der Praxis bewähren. Während das Anpassen an den Kopfumfang bei fast allen Helmen keine Probleme bereitete, stellte sich das Justieren der Riemen als Herausforderung dar.
Zum Testbericht

Mit Schuss durchs Wohnzimmer (2/2011)

Laufräder ermöglichen Kindern den besten Start ins Veloleben. Damit erlernen und erleben die Kleinen das Gefühl vom Dahingleiten auf zwei Rädern auf einfache Weise. Zehn Laufräder im Test:
Zum Testbericht

Nimm mich mit (1/2011)

Das Velo ist ein geduldiger Packesel und trägt ohne zu murren den Markteinkauf und Grossvolumiges mit. Ideal dafür sind Körbe und Transportanhänger. Diese werden immer besser – und auch immer schicker. Drei Systeme im Überblick.
Zum Testbericht