Medienmitteilung

Neu erschienen - eine Werkzeugkiste für den Bau guter Velostationen

Wohin mit dem teuren Velo am Bahnhof oder am Arbeitsplatz? In die Velostation! Und wenn es dort noch keine gibt? Dann schafft der neue Leitfaden «Velostationen» von Pro Velo Schweiz und dem Bundesamt für Strassen Abhilfe. Er zeigt Fachleuten und Politikern, wie eine Velostation gebaut werden kann, die den Bedürfnissen der Velofahrenden entspricht.

Die Zahl teurer Velos und E-Bikes nimmt zu, Diebstähle und Vandalismus häufen sich, und die Abstellsituation im öffentlichen Raum ist oft chaotisch. Bei den Velofahrenden steigt das Bedürfnis nach hochwertigen Veloabstellanlagen, wie sie Velostationen bieten. Hier stehen die Velos geordnet und geschützt, meistens bewacht durch Personal oder wenigstens Kameras. In den letzten Jahren sind in der ganzen Schweiz neue Velostationen entstanden. Rund 25 Velostationen gibt es derzeit, das Potential für weitere ist jedoch nach wie vor gross.

Vielfalt an Gebäuden und Angeboten

Das bauliche und betriebliche Spektrum bei Velostationen ist breit: Es reicht von der umgenutzten Räumlichkeit bis zum neugebauten Mobilitätszentrum mit Zusatzdienstleistungen für Velofahrende und Reisende. Die einen werden im Rahmen von Beschäftigungsprogrammen betrieben, die anderen kommerziell. Auch die Gruppe der Trägerschaften und der Bauherren ist vielfältig: Betriebe, Gemeinden, Betreiber von Schulen und Einkaufszentren oder Ersteller von Grossüberbauungen. Entsprechend sind die Anforderungen an die Planung, den Bau und den Betrieb von Velostationen sehr unterschiedlich.

Praktischer Leitfaden neu aufgelegt
Der neu aufgelegte Leitfaden «Velostationen - Empfehlungen für Planung und Umsetzung» ist ein Werkzeugkasten, der die Planung und Umsetzung Schritt für Schritt erklärt. Er enthält verschiedene Hilfsmittel wie Prozessübersichten, Checklisten und Argumentarien für die politische Arbeit. Breiten Raum nehmen auch gute Beispiele ein, von denen die Anwender lernen können und sollen. Bei der Zusammenstellung des Leitfadens konnten die Autorinnen und Autoren auf eine 15-jährige Erfahrung des «Forums Velostationen Schweiz» zurückgreifen.

Download Medienmitteilung
Zum Dokument
Direktlink zu Bildern, Beispielen und Kommentaren
Download: www.velostation.ch oder www.langsamverkehr.ch
Bestellung als Broschüre (CHF 25.00): info(at)velostation.ch
Format A4, 76 Seiten, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, in D/F/I. Bundesamt für Strassen und Pro Velo Schweiz, Bern, 2013.

Eine Karte aller bestehenden und geplanten Velostationen in der Schweiz ist online verfügbar: www.velostation.ch/de/velostationen