Medienmitteilung

Keine Velohelmpflicht für Jugendliche – Pro Velo Schweiz freut sich!

Heute Vormittag hat die grosse Kammer mit 128 zu 55 Stimmen das vom Bundesrat angestrebte Velohelm-Obligatorium für Jugendliche bis 14 Jahren abgelehnt und setzt damit auf die Eigenverantwortung der Eltern.

Pro Velo Schweiz begrüsst den vernünftigen Entscheid des Nationalrates, die Frage, ob Jugendliche beim Velofahren einen Helm tragen sollen, den Eltern zu überlassen. Bereits heute tragen über 70% der Kinder und Jugendlichen einen Velohelm. Ein weiteres Argument, nämlich die Befürchtung, der sensiblen Gruppe der Heranwachsenden das Velofahren durch ein Velohelm-Obligatorium zu vergraulen, hatte den Verband der Alltagsvelofahrenden diese politische Diskussion führen lassen. Im Zuge der heutigen Entscheide zu Via sicura, dem Handlungsprogramm des Bundesrates für mehr Verkehrssicherheit, wurde auch ein Zusatzantrag für die Einführung der allgemeinen Helmpflicht für Velofahrende massiv abgelehnt. Es bleibt zu hoffen, dass auch der Ständerat beim Differenzbereinigungsverfahren auf die Meinung der grossen Kammer einschwenken wird.

Download ganze Medienmitteilung

Positionspapier von Pro Velo Schweiz zur Helmtragepflicht

Medienmitteilung vom 3. Februar 2010 zu Via sicura