Testberichte

velojournal publiziert regelmässig Tests zu Velotypen, -komponenten und -accessoires.

Für Mitglieder und Abonnenten sind die Testberichte natürlich gratis downloadbar (das Passwort ist auf der zweitletzten Seite des velojournal unterhalb des Impressums publiziert). Für alle anderen Nutzer kostet ein einzelner Test Euro 0.99. Bezahlung über Plattform Testberichte.

Zur Übersicht aller Testberichte

E-Rennvelos: Aufstiegshilfe mit Rennlenker (2018 Spezial)

Warum nicht dem Rennvelo mit einem Motörchen Flügel verleihen? Nach den E-Mountainbikes tauchen nun zunehmend auch Elektro-Rennvelos auf. Diese verblüffen mit ihrem geringen Gewicht.
Zum Testbericht

Familienkarossen (2018 Spezial)

Cargobikes transportieren neben zwei Kindern zusätzlich noch einen grösseren Einkauf, das Gepäck 
für die Badi oder das Picknick. Im Test zeigt sich, dass die Produkte auf dem Markt ausgereift sind, aber erhebliche Unterschiede aufweisen.
Zum Testbericht

Saubertrank (3/2018)

Die Trinkflasche wird beim Velo fahren viel gebraucht, aber wenig beachtet. Dabei gibt es, wie der Test zeigte, wesentliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen. Nicht alle vermochten zu überzeugen.
Zum Testbericht

Hier sitzt es sich gut (3/2018)

Mit Kind und Velo unterwegs zu sein, ist eine schöne und meist einfache Sache. Mit den Dreikäsehochs im Huckepack geht es zur Krippe, ins Muki-Turnen und zum See. Doch beim Kauf eines Kindersitzes will einiges beachtet sein.
Zum Testbericht

Hat's geknackt? (3/2018)

Geringes Gewicht, Textilien und eine Alarmfunktion: Velojournal hat Lifestyle-Schlösser von Hiplok, Tex-Lock und Abus einem eingehenden Test unterzogen, bei dem auch schweres Werkzeug zum Einsatz kam.
Zum Testbericht

Rennlenker am Reiserad (2/2018)

Der Rennlenker erlebt am Reisevelo ein Revival. Ein Grund dafür ist das stetig wachsende Angebot an Randonneuren und reisetauglichen Gravelbikes. Wir haben sechs Modelle unter die Lupe genommen.
Zum Testbericht

Schnäppchen oder Neuschrott? (1/2018)

Ein Alltagsvelo für rund 250 Franken – damit werben Onlinehändler. Doch kann man für diesen Preis auch radeln? Velojournal hat sich zwei Billigvelos besorgt und ging damit auf Testfahrt.
Zum Testbericht

Wege zur Erleuchtung (4/2017)

Für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit auf der Strasse haben die Daniel Düsentriebs der Velowelt einmal mehr an klugen Beleuchtungen getüftelt. So kann nun geblinkt, gelasert und gebremslichtet werden. Velojournal ging mit vier neuen Produkten auf Nachtfahrt.
Zum Testbericht

Zwei Tage, drei Alpenpässe, vier Faltvelos (4/2017)

Kann man mit Faltvelos samt Campinggepäck auf Veloreise gehen? Taugen Velos, die sich so gut im Zug mitnehmen lassen, auch für längere Strecken? Antworten darauf soll eine Pässefahrt geben.
Zum Testbericht

Velokonform verstaut (3/2017)

Satteltaschen sind der Kofferraum des Radlers. Sie lassen sich einfach montieren und bieten Platz für ein Tages- oder Wochenendgepäck. Aber zwischen den Taschen bestehen markante Unterschiede.
Zum Testbericht

Baby an Bord (3/2017)

Cargobikes transportieren neben zwei Kindern zusätzlich noch einen grösseren Einkauf, das Gepäck für die Badi oder das Picknick. Im Test zeigt sich, dass die Produkte auf dem Markt ausgereift sind, aber erhebliche Unterschiede aufweisen. Zum Testbericht

Rasantes Rollmaterial (4/2016)

Mit kaum einem anderen Gefährt fühlt sich Radeln so leicht an wie mit dem Rennvelo. Dank der technischen Entwicklung sind nicht nur günstigere, sondern auch komfortablere, leichtere und vielfältigere Modelle auf dem Markt.
Zum Testbericht

Prüfstand Pausenhof Ausgabe (2/2016)

Jugendvelos sind bei Wind und Wetter zur Schule unterwegs und müssen den Wachstumsschüben und Abenteuern der Teenager standhalten. Und cool müssen sie auch sein. Erfahren Sie, wie die Velos abgeschnitten haben im Testbericht.

Fettfrei war gestern (1/2016)

Nach den Fatbikes lancieren die Pneumacher mit den «Plus»-Reifen ein weiteres fettes Modell. Und dies nicht nur für Mountainbikes, sondern auch für Reise- und Elektrovelos. Sogar für Rennvelos sollen dickere Reifen plötzlich besser sein.

Zum Testbericht.

Hell, heller, Noch Heller (6/2015)

Die neusten Velolichter machen die Nacht zum Tag. Das ist wunderbar für alle, die zügig durch die Dunkelheit rauschen und im Verkehr gut gesehen werden wollen. Doch der beste Scheinwerfer nützt wenig oder wird gar zum Ärgernis im Verkehr, wenn er nicht korrekt ausgerichtet ist.

Zum Testbericht

Tests: Der Satellit fährt mit - Das Smartphone am Lenker (5/2015)

Das Smartphone ist für Radler sowohl Velocomputer als auch Navi und Personal Trainer. Dafür muss es aber am Lenker befestigt werden können. Gleiches gilt für Velocomputer mit GPS.

Zum Testbericht

Fett & Happy (4/2015)

Bei Reisevelos eröffnen sich neue Spielarten. Dicke Reifen für unwegsames Gelände, Mountainbikes für alpine Touren, optimierte Renner für schnelle, leichte Reisen.

Zum Testbericht

Veloklau und kein Ende (3/2015)

Über 40 000 Velos werden jährlich in der Schweiz gestohlen, die Dunkelziffer liegt aber weitaus höher. Seit der Abschaffung der Velovignette ist sie noch gestiegen. Private Anbieter wollen dies ändern. Kein einfaches Unterfangen.

Zum Testbericht

Aufs Schloss geschaut (3/2015)

Velojournal hat zusammen mit einem «Kassensturz»-Team an der Zürcher Hochschule der Künste Veloklau getestet an den dort abgestellten Rädern. Fazit: Noch immer schliessen viele ihr Gefährt nur unzureichend ab.

Zum Testbericht

Erste Liebe: Das Kindervelo (1/2015)

Ein Velo verleiht den Kindern Flügel. Das erste besonders. Doch worauf ist beim Kauf des ersten Kindervelos zu achten? Im Test waren Kindervelos mit 12- bis 16-Zoll-Rädern. Solche werden den drei- bis fünfjährigen Kindern oft als erstes Velo gekauft. Getestet wurden sie allesamt ohne Stützräder. Die Grösse der Velos wird zwar am Raddurchmesser festgemacht, doch der Verstellbereich des Sattels ist eigentlich wichtiger. Das zeigen die Messungen. Wie die Kinder selbst mit den Rädern klar kamen, erfahren Sie im Testbericht.
 

Getriebeschaltungen - achtzehn Gänge in der Mitte (4/2014)

Als vor vier Jahren die Tretlagerschaltung von Pinion präsentiert wurde, glaubten viele nicht daran, dass sie sich etablieren würde. Doch die Zeit scheint der neuen Technik recht zu geben: Die Auswahl an Velos mit dieser Schaltung wird immer grösser.

Zum Testbericht mit Übersicht über die verschiedenen Getriebeschaltungen

Das Navi sagt, wo es durchgeht (4/2014)

Mit einem GPS-Gerät navigiert man auch als Velofahrer einfach von A nach B und kann ohne langes Kartenstudium Touren fahren. Computerbegeisterte Cyclisten nutzen die «Navis» schon seit einiger Zeit. Wir zeigen, was sie können.
Velojournal testete fünf spezielle Velo-GPS-Geräte, die als besonders anwenderfreundlich angepriesen werden. Dazu die «Naviki»-App und die Velorouten-Funktion von Google Maps. Es gibt sie, die Navis für weniger computerversierte Menschen. Für die speziellen Navi-Geräte sprechen der meist bessere GPS-Empfänger und die längere Akkulaufzeit. Zudem sind sie Geräte robust und wasserdicht, sodass man sich selbst bei einem Sturz oder im Gewitterregen keine Sorgen um die Elektronik machen muss.

Zum Testbericht

Falträder - Klein, aber oho (3/2014)


Falträder bilden eine Nische innerhalb der Velotypen. Oft etwas despektierlich als «Klappräder» abgetan, entpuppen sich die besseren als pfiffige Alleskönner. Viele Modelle taugen tatsächlich nur für Kurzausflüge vom Campingplatz aus. Doch neuere Spitzenmodelle sorgen für ein Revival der früher belächtelten «Klappräder». Die heutigen «Falter» sind denn auch von den Klappvelos der 70er-Jahre weit entfernt. Unter den fünf getesteten Modellen befinden sich kleinrädrige Modelle mit 16- bzw. 18-Zoll-Rädern, aber auch grössere 24-Zöller. Doch ein Falter bleibt ein Kompromiss: Einfaches, rasches Falten steht meist einem komfortableren Faltvelo gegenüber.

Zum Testvideo und -bericht

Helm: Sicherheit o.k., Handling verbesserungswürdig (3/2014)

Die Sicherheitsnormen erfüllen sie, doch nicht alle der zwölf getesteten Helme machen Freude im Alltag. Bemängelt wurden der Tragkomfort, die Gurtensysteme und vor allem, dass sich die einmal gut eingestellten Helmbänder viel zu schnell wieder verstellen.

Zum Testbericht

Die Mittel zum Zweck (2/2014)

Zuerst muss man sich entscheiden, ob das Velo lieber mit Wasser und Schwamm oder mit Lappen trocken gereinigt werden soll. Erst danach folgt der Griff zum geeigneten Putzmittel.

Zum Testbericht