Takeover durch MTB-Crack Daniel Knecht

Im Juli präsentieren wir auf unseren sozialen Medien eine 2. Bilderserie von Daniel Knecht.

In den nächsten Tagen darf ich auf und mit Pro Velo Schweiz ein paar ausgewählte

Fotos aus meinem Instagram Kanal (www.instagram.com/2radwanderer/) teilen.

Wie unschwer zu erkennen ist, nimmt Mountainbiken einen wichtigen

und grossen Platz in meinem Leben ein.

Angefangen hat meine Leidenschaft zum Biken eigentlich mit Snowboarden. Als Jugendlicher war ich doch eher unsportlich unterwegs und habe im Wintersport quasi einen sanften Einstieg in die körperliche Betätigung gefunden. Snowboarden hat aber den grossen Nachteil, dass man im Sommer nicht weit kommt mit so einem Brett und so habe ich mir mein erstes Mountainbike ca. 2005 aus zeiter Hand gekauft. Das Bike war für meine Bedürfnisse völlig ungeeignet, viel zu schwer und vor allem nicht zum Hochpedalieren geeignet.

Und trotzdem habe ich mich von Tour zu Tour gesteigert und auch die ersten Erfahrungen beim Runterfahren gesammelt.

Die ersten 10 Jahre habe ich nahezu ohne Verletzungen – aber keineswegs sturzfrei – überstanden, bis ich 2015 nach einem Sturz fast meine Leidenschaft aufgeben musste.

Es ging um alles oder nichts, ganz oder gar nicht. Mit viel Trainings- und Zeitaufwand habe ich es schliesslich zurück auf’s Bike geschafft und liebe den Sport mehr denn je.

(diese Geschichte kann ich auf Nachfrage gerne im Detail erzählen).

Ich liebe es mich draussen in der Natur zu bewegen, neue Wege, Berge, Wälder und Bergseen zu entdecken.

Auf anstrengende Uphills folgen (meistens) spannende Downhills, ob rasant auf schmalen Trails oder durch verblockte Stein- und Wurzelfelder,

alles hat seinen eigenen Reiz. Das Bike muss auch hin und wieder geschultert werden, daher ist der Nutzername @2radwanderer ziemlich treffend.

Mehr Aktuelles: