Medienmitteilung

bike to work auf Rekordkurs: über 70‘000 Velofahrer erwartet!

Am 1. Mai 2019 ist die Velo- und Gesundheitsförderungsaktion bike to work in die 15. Runde gestartet. Die Organisatoren von Pro Velo Schweiz rechnen mit einer Rekordbeteiligung. Bereits heute ist die Zahl der teilnehmenden Betriebe im Vergleich zum Vorjahr überschritten: Über 2’240 Betriebe (Vorjahr: 1981) aus der ganzen Schweiz machen mit. Bei aktuell 52'000 Teilnehmenden (Vorjahr: 45‘762) rechnen die Organisatoren bis Ende Mai mit einer Teilnahme von über 70‘000 Personen. Kurzentschlossene Betriebe können sich noch bis Ende Mai für die Aktion anmelden.

Die erwartete Rekordzahl an Betrieben und Teilnehmenden ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen: Einerseits fördern viele Betriebe mit bike to work die Bewegung ihrer Mitarbeitenden auf eine spielerische und effiziente Weise. Weiter hat der urbane Velotrend nun auch schweizweit Fuss gefasst und das Velo ist «en vogue». Zudem erkennen zahlreiche Teilnehmende die Vorteile des Velos im Alltag. Mit dem Velo erreichen sie ihren Arbeitsort schnell und ohne Stau, verzichten auf CO2-Ausstoss und integrieren mehr Bewegung automatisch in den Arbeitstag.

bike to work ist eine für Betriebe organisierte Velo- und Gesundheitsförderungsaktion von Pro Velo Schweiz. Die Mitarbeitenden des Betriebs bilden Viererteams und fahren an möglichst vielen Tagen mit dem Velo zur Arbeit. Die zurückgelegten Kilometer tragen sie online im Challenge-Kalender ein. Wer an mindestens der Hälfte seiner Arbeitstage das Velo eingesetzt hat, nimmt an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von über CHF 110'000.–.

Anmeldeportal bleibt geöffnet
Interessierte Betriebe können sich für die Juni-Challenge bis zum 31. Mai 2019 online anmelden: www.biketowork.ch

Medienmitteilung (PDF)
Bilder


Kontakt
Adrian Freiburghaus, Projektleitung bike to work, 031 318 54 13
Claudia Bucher, Leitung Kommunikation Pro Velo Schweiz, 031 318 54 15

Mehr Aktuelles: