Medienmitteilungen

 - 
Medienmitteilung

Kidical Mass nimmt in der Schweiz Fahrt auf und fordert Vorfahrt für Kinder

Am 14. und 15. Mai 2022 bringt das Kidical Mass Aktionsbündnis international zehntausend Kinder und Familien auf die Strasse. In über 200 Orten in 15 Ländern finden unter dem Motto „Uns gehört die Strasse“ Velodemos für kinder- und velofreundliche Orte statt. Pro Velo Schweiz ist mit sechs Regionalverbänden Mitorganisatorin der Kidical Mass in der Schweiz.

Artikel anzeigen
 - 
Prix-Velo-News, Medienmitteilung

Schweizweite Umfrage «Prix Velo» – Die Romandie holt auf!

Pro Velo vergibt zum fünften Mal den Prix Velo Städte. Burgdorf ist zum vierten Mal die Velostadt der Schweiz. Grosse Sprünge nach vorne machen die Westschweizer Städte.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Start von bike to work 2022: über 80‘000 Velofahrende erwartet!

Heute startet bike to work, die grösste Velo- und Gesundheitsförderungsaktion der Schweiz. Pro Velo Schweiz rechnet mit über 80'000 Velofahrenden, die im Mai und Juni mit dem Velo zur Arbeit fahren. Adrian Freiburghaus, Projektleiter bike to work: «Nach zwei herausfordernden Jahren scheint jetzt ein absolutes Rekordjahr in Sicht: Bereits heute ist die Zahl der teilnehmenden Betriebe im Vergleich zum Vorjahr um über 30% überschritten. So sind Stand heute über 2’513 Betriebe (Vorjahr: 1932 Betriebe) für die Velo-Challenge angemeldet. Bis Ende Mai werden sich gemäss unserer Hochrechnung noch weitere 300 Betriebe anmelden.»

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Rollentausch Auto-Velo für besseres Verständnis

Pro Velo und der VCS Verkehrs-Club der Schweiz starten eine Kampagne der besonderen Art: Ein Fahrsimulator macht den Rollentausch Auto-Velo möglich und wirbt so für ein besseres gegenseitiges Verständnis im Strassenverkehr. «Love is on the Road», lautet der Slogan.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Kaum Verbesserungen bei der Velomitnahme im Zug

Die Velo-Fans freuen sich auf die beginnende Saison 2022. Die Velo-Mitnahme im Zug bleibt eine Herausforderung: ein zu knappes Platzangebot, eine nicht funktionierende Reservationspflicht sowie ein äusserst umständliches Ticketing Pro Velo, der VCS und 54'000 Petionärinnen und Petitionäre halten an ihrer Forderung nach einem «Offenen System Bahn & Velo» fest und verlangen von der SBB entsprechende Verbesserungen.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Gute Velo-Infrastruktur ist wichtig fürs Wintervelofahren

Noch wird das Velo in der Schweizerischen Verkehrskultur als schönwetter-Fortbewegungsmittel betrachtet. Diese Wahrnehmung ist allerdings falsch: Eine von der Hochschule Luzern (HSLU) durchgeführte Studie zeigt, dass Velofahre-rinnen, die von Frühling bis Herbst meistens mit dem Velo zur Arbeit oder Ausbildung fahren, häufig dem Winter trotzen. 3/4 von ihnen steigen auch bei kalten Temperaturen und bei schlechtem Wetter auf den Sattel und fahren mit dem Velo zur Arbeit. Dabei ist die Zufriedenheit mit der Velo-Infrastruktur der wichtigste Treiber.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Strassenverkehrsgesetz: Chancen für mehr Velosicherheit verpasst

Der Nationalrat hat heute die Revision des Strassenverkehrsgesetzes beraten und es verpasst, damit die Sicherheit von Velofahrenden zu erhöhen. Abgelehnt hat er einen Mindestabstand für das Überholen von Velos und ein Überholverbot von Velos in Kreiseln. "Das Ausland macht vor, wie Velofahren sicherer gestaltet werden kann; die Schweiz bleibt in dieser Hinsicht ein Entwicklungsland", bilanziert Pro-Velo-Präsident Matthias Aebischer. Mit der Senkung der Raserstrafen hat der Rat zudem die Gefährdung der Velofahrenden unnötig erhöht.

Artikel anzeigen
 - 
Prix-Velo-News, Medienmitteilung

Veloweggesetz: Impuls und Auftrag an Kantone und Gemeinden

Der Nationalrat hat heute die letzten Differenzen beim Veloweggesetz aus dem Weg geräumt. Somit ist das Gesetz bereit für die Schlussabstimmung. Pro Velo freut sich über diesen weiteren Meilenstein für das Velo in der Schweiz. Präsident Matthias Aebischer erwartet jetzt die längst fällige Planung sicherer und attraktiver Velowegnetze: "Die Kantone und Gemeinden haben jetzt den klaren Auftrag der Stimmbevölkerung und des Parlaments, ein lückenloses und sicheres Netz zu planen und zu bauen."

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Aufwärtstrend für die Velofahrkurse im Jubiläumsjahr

Der grösste Velokurs-Anbieter der Schweiz erfreut sich an der steigenden Anzahl an Velofahrkursen und deren Austragungsorte. Die Saison 2022 ist mit der heutigen online Schaltung des Velofahrkurskalenders eröffnet. Seit 30 Jahren unterrichtet Pro Velo Kinder, Jugendliche und Erwachsene im sicheren Velofahren und fördert die Freude am Velo.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Die Velobörsensaison 2022 ist eröffnet: Hier gibt’s noch Velos!

Der online Velobörsenkalender auf www.veloboerse.ch ist aufgeschaltet und verweist auf die Velobörsen in der ganzen Schweiz. Die von Pro Velo Schweiz organisierten Velobörsen sind der ideale Ort, trotz Veloengpässen im Handel, ein tolles und günstiges Velo zu finden.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Pro Velo bedauert die Verzögerung beim Veloweggesetz

Die Verkehrskommission des Ständerates hat heute das Veloweggesetz verabschiedet und eine Differenz zum Nationalrat geschaffen. Pro Velo-Präsident Matthias Aebischer ist zuversichtlich, dass der Ständerat dennoch auf die vom Nationalrat beschlossene Version einschwenkt: "Die von der Verkehrskommission geschaffene Differenz bei der Ersatzpflicht ist unnötig. Jetzt kann der Ständerat zeigen, dass ihm der Wunsch der Bevölkerung nach sicheren Velowegen ein Anliegen ist. Eine weitere Verzögerung des Gesetzes würde nicht verstanden."

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Pro Velo sieht das Veloweggesetz auf der Zielgeraden

Der Nationalrat hat heute das Veloweggesetz verabschiedet; es muss nun nochmals in den Ständerat. Für Pro Velo-Präsident Matthias Aebischer ist das Gesetz in der vom Nationalrat beschlossenen Form eine gute Grundlage für die Verbesserung der Veloinfrastruktur. "Ich bin zuversichtlich, dass der Ständerat die wenigen Differenzen im Frühling bereinigen wird, damit das Gesetz bald in Kraft treten kann."

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Veloverkehr: Der Bundesrat erkennt die Zeichen der Zeit

Der heute vom Bundesrat publizierte Bericht zu den Flächen für den Langsamverkehr enthält zahlreiche Massnahmen, die die Nutzung von Velos aller Art erleichtern und damit fördern wird. Pro Velo begrüsst diese Vorschläge: "Diese Entflechtung des Verkehrs ist überfällig. Sie bringt Sicherheit für alle", sagt Pro Velo-Präsident Matthias Aebischer.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Die Allianz Schule+Velo fordert velofreundliche Schulen

Die Allianz Schule+Velo hat gestern getagt. Sie fordert die Schweizer Schulen auf, velofreundlich zu werden. Hierzu hat sie einen Leitfaden entwickelt. Der Leitfaden zeigt auf, welche Schritte notwendig sind, um die Velonutzung bei Kin-dern effizient zu fördern.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Ohne Velo keine Klimaziele: Pro Velo Schweiz und weitere 63 Organisationen unterzeichnen offenen Brief an Regierungen

Eine globale Koalition fordert mit einem offenen Brief die Regierungen auf der COP26 auf, den Veloverkehr dezidiert zu fördern, um Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und die Erreichung der Klimaziele zu ermöglichen. Für Pro Velo-Präsident und Nationalrat Matthias Aebischer «wird das Potential des Velos nicht genügend anerkannt – besonders in der Schweiz. Es ist an der Zeit, konkrete Massnahmen zu ergreifen.»

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Verbesserungen beim Velotransport dringend nötig

Der Velotransport in Zügen war zentrales Thema eines Velogipfels der SBB mit den Verkehrsverbänden VCS Verkehrs-Club der Schweiz und PRO VELO Schweiz heute Mittwoch in Bern. VCS und PRO VELO begrüssen die Bemühungen der SBB, Probleme beim Velotransport zu entschärfen. Beide Verbände halten aber weitere Verbesserungen des aktuell unbefriedigenden Reservierungssystems für dringend nötig.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Pro Velo begrüsst die Entscheide der Verkehrskommission zum Veloweggesetz weitgehend

Die nationalrätliche Verkehrskommission KVF-N hat heute das Veloweggesetz beraten. Dabei hat sie in einigen Punkten die vom Ständerat vorgenommenen Abschwächungen rückgängig gemacht. Pro Velo-Präsident Matthias Aebischer, selber Mitglied der KVF-N, zeigte sich erleichtert darüber: "Ich bin froh, dass die Kommission einige unnötige Abschwächungen korrigiert hat. Dieser klare Auftrag des Bundes an die Kantone für sichere und attraktive Veloweg-netze ist wichtig." Pro Velo bedauert aber sehr, dass die Kommission beim Verbandsbeschwerderecht dem Ständerat gefolgt ist.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Die Stadt Kreuzlingen gewinnt die Cyclomania-Challenge 2021.

100 Gemeinden haben im Rahmen von 16 regionalen Challenges die Veloförderak-tion Cyclomania durchgeführt. Der erste Platz geht an die Stadt Kreuzlingen: Sie hatte die meisten und aktivsten Teilnehmenden. Die Ränge zwei und drei gehen an Uster und Stäfa.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Pro Velo zufrieden mit dem Veloweggesetz

Bern, 28.9.2021 Der Ständerat hat heute das Veloweggesetz verabschiedet und ist dabei weitgehend dem Vorschlag des Bundesrates gefolgt. Für Pro Velo-Präsident Matthias Aebischer ist das Gesetz eine gelungene Umsetzung des Verfassungsartikels: "Es ist erfreulich, dass auch der Ständerat die zentralen Elemente des Gesetzes unterstützt. Das Velowegnetz wird damit dichter, attraktiver und sicherer." Einige unnötige Abschwächungen im Gesetz sollten jedoch im Nationalrat korrigiert werden.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Übergabe der Velo-Petition an Bundeskanzlei und SBB

Über 54'000 Velofahrende wollen keine Reservationspflicht für den Veloverlad.

Artikel anzeigen
 - 
Prix-Velo-News, Medienmitteilung

Nationale Umfrage «Prix Velo» – Wie velofreundlich sind die Schweizer Städte?

Bern, 1. September 2021. Pro Velo will wissen, wie Velofahrende ihre Stadt erleben. Zum fünften Mal seit 2005 sind diese aufgerufen, ihre Stadt vom Velosattel aus zu bewerten und auf www.prixvelo.ch ihre Meinung kundzutun. «Die Velofahrenden nutzen die Strasseninfrastruktur täglich. Mit dieser Umfrage geben wir ihnen eine Stimme, die von den Behörden ernst genommen werden muss», so Anita Wenger, Projektleiterin bei Pro Velo Schweiz.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Cyclomania: Wer Velo fährt, gewinnt

Cyclomania, die jüngste Mitmachaktion von Pro Velo, geht im September in die zweite Runde. Über hundert Gemeinden und Städte beteiligen sich an der App-basierten Aktion, und motivieren ihre Bevölkerung zum Velofahren. Neu gibt es zusätzlich eine nationale Challenge, wo alle gewinnen können.

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

20 % mehr Kinder an der Veloförderaktion Bike2school

Bike2school ist neben bike to work, Cyclomania und DEFI VELO eine der Veloförderaktionen von Pro Velo Schweiz. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren, die ihren Schulweg während vier Wochen mit dem Velo zurücklegen. Die Teilnehmendenzahlen nehmen jedes Jahr zu – das Wachstumspotential der Aktion ist enorm.

Artikel anzeigen
 - 
News, Medienmitteilung

Mit bike to work fahren 60'000 Velofahrende über 15 Millionen Kilometer!

Die bike to work Challenge 2021 verzeichnet nach dem Covid-Jahr 2020 wieder einen Zuwachs an Teilnehmenden. So haben im Mai und Juni 60‘255 Teilnehmende aus 2150 Betrieben 15‘606‘211 Kilometer Arbeitsweg mit dem Velo zurückgelegt. Dies entspricht 39mal der Distanz von Erde zu Mond!

Artikel anzeigen
 - 
Medienmitteilung

Sammeln, Sicherheit und Spass – mit dem Velopass!

Der «Velopass – Sammle deine Veloabzeichen!», ein Produkt von Swiss Cycling und Pro Velo Schweiz, ist ein Programm zum Erlernen von Kompetenzen rund um das Velofahren. Ungefähr 15'000 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren sollen im Startjahr 2021 von den Löwen Isa und Leo durch das Programm begleitet werden. Sie bewegen sich im Schonraum, im urbanen Verkehr sowie im Gelände und erwerben dabei Abzeichen für ihr Sammelheft.

Artikel anzeigen