PRIX VELO Infrastruktur 2007

Beste Velo-Infrastrukturen mit dem PRIX VELO 2007 ausgezeichnet!

Anlässlich der zweiten Durchführung des PRIX VELO für wegweisende Velo-Infrastrukturen konnte Pro Velo Schweiz drei «wegweisende» Projekte auszeichnen:

  • «Veloparking Bahnhof Chur», Stadt Chur (Hauptpreis) 
  • «Flächendeckender Velotransport», PostAuto Graubünden
  • «Veloland Regional», Stiftung Veloland Schweiz

Die Stadt Chur gewinnt mit dem Projekt «Veloparking Bahnhof Chur» den mit Fr. 10'000 dotierten Hauptpreis. Im Rahmen des Umbaus von Bahnhof und Bahnhofplatz realisiert die Stadt rund um den Bahnhof Chur 1000 Veloabstellplätze, davon sind 800 überdacht. Damit werden die bisherigen Probleme bezüglich Platzmangel, Witterungsschutz und Sicherheit behoben. Am 31. Oktober wurde das Prunkstück der neuen Veloabstellplätze, die «Velostation Bahnhofplatz», feierlich eingeweiht.

PostAuto Graubünden plant auf nächsten Sommer den «flächendeckende Velotransport» einzuführen. Das heisst, faktisch, dass die Mitnahme von Velos auf allen von ihr betriebenen Strecken durch spezielle Transportträger an den Fahrzeugen resp. mit Velotransportanhängern garantiert wird.

«Veloland Regional» erweitert die bisherigen neun nationalen Velorouten mit einem Netz regionaler Routen von 4'500 Kilometern Länge. Davon profitiert nicht nur der für den Tourismus interessante Velo-Freizeitverkehr, sondern ebenso der Pendlerverkehr mit attraktiven Verbindungen für den Schul- und Arbeitsweg. 

Weitere Informationen :

Jurybericht 2007 (pdf, 81 KB)
Stadt Chur "Veloparking Bahnhof Chur" (pdf, 752 KB)
PostAuto Graubünden "Flächendeckender Velotransport" (pdf, 121 KB)
Stiftung Veloland Schweiz "Veloland Regional" (pdf, 121 KB)